Indian Stuff -  TamTam zum selbermachen

PAGE 21

move  to  page    1 2 3  4  5  6  7  8 9 10 11  12 13  14  15   16  17  18  19  20
                                  
21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40
  zurück
Es wird als "Grundstock" ein Teil einer Holztrommel oder einer Hutschachtel aus Holz benötigt. Das Holz sollte eine Wandstärke von ca. 3-4 mm haben.
Der abzuschneidende oder zu fertigende Holzreif sollte ca. 8 - 10 cm. breit sein.



Die Nahtstelle sollte mit Löchern versehen werden und mit Lederriemen verstärkt werden. Mittig sollte durch zwei Löcher ein Riemen als Trageriemen eingezogen werden.

Der Holzreif wird danach auf Leder aufgelegt und das Leder wird unter Zugabe eines Randes von ca. 3 bis 3 cm. ausgeschnitten. Es werden insgesamt 2 Lederstücke so angefertigt.

Die beiden Lederstücke werden anschließend rundherum im abstand von mindesten 2 cm. zum Rand des Leders und einem Lochabstand von ca. 1,5 bis 2 cm der Löcher zueinander  gelocht.

Vor dem Aufziehen und spannen des Leders werden beide Lederteile mindestens 2 - 3 Stunden in lauwarmen Wasser eingeweicht.

Die beiden Lederhälften werden danach zügig ( innerhalb von 20 Minuten ) aufgezogen und mittels Lederriemen unter starkem Zug gespannt und festgeflochten.

Danach muss das TamTam mindestens 2 - 3 Tage an einem trockenen Ort aufgehängt werden damit das Leder der Trommelfläche gut durchtrocknet. Nach ca. 3 stunden Hängezeit können die Lederriemen nochmals nachgezogen werden.

  Nach der Austrocknungszeit des TamTams kann die Trommelfläche mit Leder oder Stofffarben bemalt werden und anschließend können noch Federn oder Troddeln zur Ausschmückung angebracht werden.
  Danach wird ein Weidenzweig mit einer Gesamtlänge von ca. 45-50cm auf einer Länge von ca. 25 cm. Länge abgeflacht ( ungefähr die Hälfte der Zweigstärke ) und nachdem der Zweig in Wasserdampf gehalten wurde in eine Form gebracht wie die Zeichnung links zeigt. In dieser Stellung wird der Zweig mit mehreren Schichten gewickeltem Lederbandes oder Bastes fixiert.