Indian Stuff   -  Historische Fakten über die Cheyenne

PAGE 03

move  to  page 1 2 3  4  5  6  7  8 9 10 11  12 13  14  15 
                   
16
  17  18  19  20    21  22  23  24  25  26  27  28  29 
                              30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40
 
zurück


Cheyenne-Indianer, Von links nach rechts: White Antelope, Man on a Cloud, Roman Nose (Little Chief). Letzterer, von dem geglaubt wurde, er sei kugelfest, nahm, obwohl er wegen eines an seiner Federhaube befindlichen, verletzten Tabus eine Reinigungszeremonie zu vollführen hatte, an einem Kampf gegen Westler am Republican River in Kansas teil und wurde am 17. 9. 1868 erschossen

[FrontPage-Komponente "Ergebnisse speichern "]

Dog Soldiers (dt.: Hundesoldaten). französischen Trapper (sog.Voyageurs),die zum ersten Male mit dem Cheyennes in Berührung kamen nannten diesen Indianerstamm wegen seiner Vorliebe, Hunde zu essen, »chiennes« (franz.: chien = Hund). Die ersten englischen Trapper übersetzten dieses französische Wort einfach in Dog  Soldiers
Black Kettle Häuptling der südlichen Cheyennes t27.11. 1869  gefallen in dem von General Custer inszenierten "Washita Massaker" nach dem Bürgerkriege versuchte
er, sein Volk davon zu überzeugen dass es Ackerbau treiben müsse wenn es Überleben wolle. Er begab ich unter den Schutz der US-Armee und wurde 1864 von einer Colorado-Miliz-Armee überfallen ( Sand Creek Massaker) Während der Häuptling White Antelope starb, konnte Black Kettle entfliehen.

Ausführliche Details zu den wichtigsten Häuptlingen der Cheyenne und weitere historische Fakten  auf einer Seite, zu der Sie mit diesem Link kommen.

Das Sand Creek Masaker

Die Schlacht am Little Big Horn