Miscellaneous                                          Modellbau Elektronik 
                             Kabelfilter für Servokabel über 50 cm - gegen Störimpulse 

PAGE  170

  Verstärker mit TAA 388 Fahrtregler TeleNaut Schaltermodul  Soundchip 76477
  Verstärker mit TBA 641 Fahrtregler mit M51660L Schaltermodul Failsafe Elektronik
  Verst. mit TBA 810 S/AS Fahrtregler mit ZN 409 Schaltermodul  Ortungspiepser
  Verstärker mit TBA 820M Fahrtregler mit  Servotester 1 Zündkerzensteuerung
Seite: Verstärker mit TDA 2003 Fahrtregler mit  Servotester 2 Motorstarter
  Verstärker mit TDA 2009 Servoelektronik Servotester 3 BEC Schaltung
  Verstärker mit TDA 1519 Entstörung von Fernsteuerungen Schiffsdieselsound Ladeelektronik
  Verstärker mit TLC 271 Servokabelfilter  Nebelhorn Kabel & Steckernormen

Index-Seite von 
Modellbauelektronik

Index-Seite von
Elektronik


Index-Seite der Website

   

Alle Bauanleitungen sind einheitlich aufgebaut:
1. Kurze Schaltungsbeschreibungen
2. Hinweise auf Besonderheiten der jeweiligen Schaltung
3. Bestückungsplan und Bauteile Liste
4. Informationen oder Artikel über das verwendete IC
5. Link zum Datenblatt des IC´s
a )Wer nicht mit der Herstellung einer Platine vertraut ist kann dies ausführlich im Grundlagenbeitrag nachlesen.
b) Ebenfalls im Grundlagenbeitrag ist ausführlich erklärt wie man richtig die Platinen lötet.
c) Im Grundlagenbeitrag sind ausführliche Hinweise zum Aufbau einer Platine zusammengefasst.
.
  Die Schaltung ist eigentlich ganz simpel: Die Impulse, die vom Empfänger kommen werden an die Platine geleitet. Im IC wird der jeweilige Steuerimpuls über zwei Inverter geleitet. Damit liegt am Ausgang wieder dasselbe Signal wie am Eingang - nur etwa um 20 Nanosekunden ( 20 Millionstel ) verzögert. der entscheidende Punkt aber ist, dass Störimpulse auf dieser Strecke "verhungern" und am Ausgang liegt das Steuersignal mit einigem "Dampf" vor, da diese IC´s Treiberausgänge haben - was bei längeren Kabeln hilfreich ist. Die Platine ist so ausgelegt, dass 2 Servo´s bedient werden können. Beide Kanäle sind getrennt. "In1" wird durchgeschleift zu "Out 1" und "In2" wird zu "Out 2" durchgeschleift.  Die Stromversorgung läuft über die bereits vorhandenen Kabel es ist also keine zusätzliche Einspeisung erforderlich. Wichtig ist allerdings bei Verwendung von IC´s aus der 74xx Reihe , dass es Bausteine aus der HC-Reihe sind. Es handelt sich um CMOS Bausteine, die weniger Eigenverbrauch beim Strom haben und bei denen die Speisespannung eine weitere Streubreite besitzen.  
 
Teileliste:
1 x MC4069
1 x Kondensator 100nF
4 x Postenverbinder bzw. 
       ( 2 x Servobuchsen 3-Polig und 2 x Servostecker 3-Polig )
 
 
Platinenmaß: 4 cm x 1,5 cm
 
  nach Internet, Platine und Schaltung von mir überarbeitet  
 

Diese Seiten sind noch in Bearbeitung !

 

© Harro Walsh