Modellbau Elektronik        Hauben-Schnappverschluss

PAGE  008p

  Verstärker mit TAA 388 Fahrtregler TeleNaut Schaltermodul Soundchip 76477
  Verstärker mit TBA 641 Fahrtregler mit M51660L Schaltermodul Failsafe Elektronik
  Verst. mit TBA 810 S/AS Fahrtregler mit ZN 409 Schaltermodul  Ortungspiepser
  Verstärker mit TBA 820M Fahrtregler mit  Servotester 1 Zündkerzensteuerung
Seite: Verstärker mit TDA 2003 Fahrtregler mit  Servotester 2 Motorstarter
  Verstärker mit TDA 2009 Servoelektronik Servotester 3 BEC Schaltung
  Verstärker mit TDA 1519 Entstörung von Fernsteuerungen Schiffsdieselsound Ladeelektronik
  Verstärker mit TLC 271 Servokabelfilter  Nebelhorn Kabel & Steckernormen

Index-Seite von 
Modellbauelektronik

Index-Seite von
Elektronik


Index-Seite der Website

Seite:
 Epoxid Harz ist giftig !  Klebeverbindung lösen  Glühkerzenanschluss  v
 Alu Löten leicht gemacht  Gleichstrommotor entstören  Hauben-Schnappverschluss  w
 Ersatzteilschablonen  Formschaumteile verkleben  Rohre biegen  x
 preiswertes Trimmblei  Anlageneinbau im Boot  einstellbares Rudergestänge  y
 Schwerpunkt einmessen  Lüfterkühlung für Motoren  s  Seglerlatein
 Antennenverlegung  Deckelhalterung  t
 Motoren einlaufen  Glühkerzen einbrennen  u
   

Hauben-Schnappverschluss .
 
Kabinenhauben an Segelflugmodellen können mit Klebefilm und Stecknadeln, aber auch nach folgender Methode mit einem Schnappverschluss befestigt werden. Wie aus der Detailskizze ersichtlich, wird zunächst ein Messingrohr (3) auf ein kleines Stückchen Blech (2) gelötet, das wiederum mit 4 feinen Drahtstiften auf einem Sperrholzbrettchen (1) zu befestigen ist. Dann wird aus Stahldraht oder aus einem längeren Nagel ein Haken (4) gebogen, an dessen Ende - wie aus der Skizze ersichtlich - ein kleiner Drahtstift als Einhängepunkt an die Zugfeder angelötet wird. Am Ende des Röhrchens wird ebenfalls ein Drahtstift eingeschlagen (5), der den anderen Einhängepunkt der Zugfeder bildet.
Die ganze Einheit wird nun in die Oberseite der Haube eingeklebt. An der Vorderseite dient eine Holzschraube, deren Kopf nach dem Eindrehen entfernt wird, als Gegenlager. An der Stirnseite beider Stifte wird ein kleiner Lacktupfen aufgebracht - und so entsteht eine saubere Markierung für die Bohrungen.

 
 

 
 

nach MTB

 
 

Diese Seiten sind noch in Bearbeitung !

 

© Harro Walsh