Modellbau Elektronik        Glühkerzen einbrennen

PAGE  008n

  Verstärker mit TAA 388 Fahrtregler TeleNaut Schaltermodul Soundchip 76477
  Verstärker mit TBA 641 Fahrtregler mit M51660L Schaltermodul Failsafe Elektronik
  Verst. mit TBA 810 S/AS Fahrtregler mit ZN 409 Schaltermodul  Ortungspiepser
  Verstärker mit TBA 820M Fahrtregler mit  Servotester 1 Zündkerzensteuerung
Seite: Verstärker mit TDA 2003 Fahrtregler mit  Servotester 2 Motorstarter
  Verstärker mit TDA 2009 Servoelektronik Servotester 3 BEC Schaltung
  Verstärker mit TDA 1519 Entstörung von Fernsteuerungen Schiffsdieselsound Ladeelektronik
  Verstärker mit TLC 271 Servokabelfilter  Nebelhorn Kabel & Steckernormen

Index-Seite von 
Modellbauelektronik

Index-Seite von
Elektronik


Index-Seite der Website

Seite:
 Epoxid Harz ist giftig !  Klebeverbindung lösen  Glühkerzenanschluss  v
 Alu Löten leicht gemacht  Gleichstrommotor entstören  Hauben-Schnappverschluss  w
 Ersatzteilschablonen  Formschaumteile verkleben  Rohre biegen  x
 preiswertes Trimmblei  Anlageneinbau im Boot einstellbares Rudergestänge  y
 Schwerpunkt einmessen  Lüfterkühlung für Motoren  s  Seglerlatein
 Antennenverlegung  Deckelhalterung  t
 Motoren einlaufen  Glühkerzen einbrennen  u
   

Glühkerzen einbrennen .
  Neue Glühkerzen einbrennen!
Neue Glühkerzen sollte man einbrennen, bevor sie in den Motor geschraubt werden. Dazu gibt man einige Tropfen Treibstoff auf die Glühspirale und schließt die Kerze an die Batterie an. Diesen Vorgang wiederholt man einige Male. Der verdampfte bzw. der verdampfende Treibstoff hinterlässt auf der Glühwendel eine dünne Kruste, die einen gewissen Schutz darstellt und verhindert, dass die Kerzen allzu rasch durchbrennen. Besonders bei Cox-Motoren - deren Glühdraht nur mit 1,5 Volt belastet werden darf- ist dies wichtig, denn diese werden meist doch an eine Spannungsquelle von 2 Volt angeschlossen. Selbst ein längerer Anschlussdraht reduziert die Spannung selten voll auf die erlaubten 1,5 Volt.

 
 

nach MTB

 
 

Diese Seiten sind noch in Bearbeitung !

 

© Harro Walsh