Budosports - Nunchaku
                                        
HINWEIS: die auf den Folgeseiten gezeigten Videoclips
                            dienen nur zum Anschauungsunterricht   - NICHT ZUR NACHAHMUNG ! 
                                 Ohne fachkundige Anleitung drohen schwerste Verletzungen !

 PAGE 23 

move to page 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10
           
11  12   13   14   15   16   17   18   19  20 
           
21  22   23   24   25   26   27   28   29   30 
zurück
Click  on Foto 
to see Realvideo
Die Bild- und Textbeiträge dieser Seiten 
sind teilweise noch in Bearbeitung !

Die Nunchakus wurden abgeleitet aus dem Reisdreschflegel. Da über Jahrhunderte hinweg in Okinawa das Tragen von Waffen ausschließlich dem Samurai-Stand vorbehalten war und ein Verstoß gegen diesen Edikt mit dem Tode bestraft wurde, waren die Bauern gezwungen, ihre Waffen aus "unverdächtigen" Alltagsgerätschaften zu entwickeln.

Hier in Deutschland wurden die Nunchakus in erster Linie durch verschiedene Filme bekannt. Hier An dieser Stelle seien besonders die beiden Bruce Lee Filme erwähnt : "der Mann mit der Todeskralle" und "die Rückkehr der Todeskralle". Beide Filme enthalten exzellente Sequenzen mit Nunchakus.
Echte Nunchakus werden aus Harthölzern gefertigt. Die Verbindung der beiden Teile ist bei echten Nunchakus aus einer Gliederkette bei Tainings-Geräten aus Nylon Schnur ( keinesfalls normale Schnur es sei denn, man will Unbekannte Flugobjekte unkontrolliert in seine Umgebung starten und Unschuldige verletzen.

Hinweis: Nunchakus ( zumindest die echten oder Nachgemachte die mit Kette verbunden wurden ) sind seit 1995 nach dem Bundeswaffengesetz in der BRD als Waffen klassifiziert und der Besitz unterliegt den Vorschriften des Waffengesetzes.
 
Nur die "entschärften" Trainings-Nunchakus aus Plastik , die mit Schnur verbunden sind, sind offiziell freigegeben. Beim Kauf von Trainings-Nunchakus sollte man daher aus das Freigabe-Siegel des BKA achten.
Der Umgang mit Nunchakus gehört in den Bereich von Okinawa Te oder Kobudo und wird an entsprechenden Schulen gelehrt. Es gibt allerdings auch Schulen, die ausschließlich den Umgang mit Nunchaku als Kurs anbieten. Allerdings hatte ich in solchen Fällen eher den Eindruck, das nur die schnelle Mark gemacht werden sollte, da nur die 8 einfachsten Grundschwünge gelehrt wurden, und in vielen solchen Fällen erhebliche Selbstverletzungsgefahr durch mangelhafte Schulung bestand. Die Techniken des Nunchaku basieren nun einmal auf Techniken des Kobudo oder Okinawa Te und können/sollten nicht einfach so aus diesem System heraus gelöst werden.