Budosports -  Kyu Do
                                        
HINWEIS: die auf den Folgeseiten gezeigten Videoclips
                                dienen nur zum Anschauungsunterricht   - NICHT ZUR NACHAHMUNG ! 
                                     Ohne fachkundige Anleitung drohen schwerste Verletzungen !

PAGE 17

move to page 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10
           
11  12   13   14   15   16   17   18   19  20 
           
21  22   23   24   25   26   27   28   29   30 
zurückzurück
Click  on Foto
 to see Realvideo

Die Textbeiträge dieser Seiten 
sind noch in Bearbeitung !











Kyudo das japanische Bogenschiessen unterscheidet sich in mehreren Punkten ganz erheblich von europäischen Bogenschiessen.

Da wären zuerst einmal die rein äußerlichen Unterscheidungsmerkmale:
1. Der japanische Langbogen ist knapp 2 Meter Lang.
2. Der Kyudopfeil ist ca. 1,25 Meter - 1,45 Meter lang.
      ( europäische Pfeile sind selten länger als 90 cm. )
3. Die volle Auszugskraft eines guten Kyudobogen beträgt ca. 90 - 100 Pfund !
     ( europäische Sportbögen haben in der Regel zwischen 45-65 Pfund Auszugskraft )
4. Der Pfeil wird weit über die Schulter hinaus ausgezogen.
5. Fortgeschrittene Schüler schiessen den Pfeil während des Reitens im "gestreckten
    Galopp"  ab ( In den Steigbügeln stehend ).
6. Die Zielscheibe hat nur knapp 40 cm. Durchmesser ( Europa : ca. 1,2 Meter )
7. Der japanische Bogenschütze zielt nicht über den "Sehnenkuß", sondern über eine
    mental gedachte Linie.

Es gibt glaubhafte Überlieferungen wonach in 17. und 18. Jahrhundert berühmte japanische Kyudomeister sich Wettkämpfe über mehrere Stunden lieferten und ohne nennenswerte Pausen über 400 Pfeile abschossen ohne einen Sieger ermitteln zu können, und der Wettbewerb ohne Ergebnis abgebrochen wurde, weil die Diener, die die Pfeile zurückholten, am Rande des Zusammenbruchs waren.....