BUDOSPORTS - KARATE Grundtechniken   Handtechniken

PAGE 03

move to page 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Zurück


Handtechniken
TATE-TSUKI

Fauststoß im Nahkampf. Die Faust steht in der Endstellung senkrecht (- tote), d. h., sie macht nur eine Vierteldrehung.

Tate Tsuki  

TETTSUI-UCHI

Der Schlag mit der Kleinfingerseite der Faust (Hammerschlag) wird auf die gleiche Art angewendet wie der Uraken-Uchi. Hier ein Abwärtsschlag gegen das Genick eines Gegners, der aus dem Gleichgewicht gebracht wurde.

Tetsui Uchi  
YAMA-TSUKI

Gleichzeitiger Angriff beider Fäuste zum Gesicht und zur Brustmitte. Beide Fäuste starten von einer Hüfte aus. Die untere Faust stößt nach oben, die obere in Ura-Tsuki-Form noch vorn. Beide Fäuste stehen in der Endstellung senkrecht übereinander, damit der Gegner auch von beiden Fäusten gleich stark getroffen wird. Außerdem kann man mit dem oberen Fauststoß bei gebeugtem Arm einen Faustangriff des Gegners abwehren und so gleichzeitig mit Yama-Tsuki den Gegenangriff führen.

Yama Tsuki  

URA-TSUKI

Fauststoß im Nahkompf. Die Faust wird in gerader Linie nach vorn gestoßen, zum Solar-Plexus oder evtl. zum Kinn. Dabei wird sie nicht gedreht oder höchstens etwas nach außen, so daß der Ellbogen etwas vor den Körper kommt.

Ura Tsuki  

URAKEN-UCHI

Der Schlag mit dem Faustrücken. Hier wird von oben nach unten geschlagen gegen den Kopf, die Brust usw.

URAKEN-UCHI

Seitwartsschlag mit dem Faustrücken. Die Rückfaust wird in einem waagrechten Kreisbogen zur Seite geschnappt und trifft den Rumpf oder seitlich den Kopf.

Uraken (Uchi) Tsuki